Wir FDP Stadträte setzen uns dafür ein, die alte Stadthalle in die Planungen (!) für ein neues Konferenzzentrum einzubeziehen. Die Weigerung des „linken Lagers“ im Gemeinderat, auch nur eine objektive Prüfung (!) zuzulassen, gefährdet die Interessen unserer Stadt und zeigt, dass hier Ideologie und nicht sachliche Überlegungen die wichtigste Rolle spielen:

warum sollen wir ein komplettes neues Konferenzzentrum bezahlen, wenn wir die Hälfte schon haben? Wie sollen zukünftig ein Konferenzzentrum und zusätzlich die Stadthalle ausgelastet werden? Wer soll die doppelten Personal- und Unterhaltungskosten tragen? Welches Alleinstellungsmerkmal soll ein „irgendwo in Heidelberg“ gebautes Konferenzzentrum gegenüber anderen Städten haben? Eine gut zur Altstadt-Umgebung passende äußere Gestaltung sollte einem kreativen Architekten-Wettbewerb mit Bürgerbeteiligung überlassen bleiben.

 

Bitte unterstützen Sie uns bei unserem Anliegen, dass sich die Stadthalle einem Vergleich stellen darf.

 

Ihr Stadtrat Michael Eckert

[email protected]