geht in die dritte Runde. Mit 10 jungen Spaniern und drei Firmen begann 2013 das Projekt „Move for your future! – Welcome to Heidelberg“. Dieses Jahr sind es bereits 13 Unternehmen, die teilnehmen.

Anfang letzter Woche waren sie wieder in Madrid, diesmal um sich mit Eltern, Geschwistern und Freunden der Spanier auszutauschen, die im September nach intensivem Deutschkurs und Praktikum in Heidelberg die Ausbildung beginnen. Diese „vertrauensbildende Maßnahme“ hat sich bewährt. Denn nicht alle deutsch/spanischen Ausbildungsprojekte laufen so rund, wie das Heidelberger. Und so gilt es den Familien die Sicherheit zu geben, dass ihre Kinder sich in Heidelberg in einem guten Umfeld befinden. Die meist gestellte Frage der Eltern lautet: „Wo werden unsere Kinder wohnen?“ – Gerade deshalb ist es wichtig, baldmöglichst das geplante Ausbildungshaus zu realisieren. Denn gerade die kleineren Handwerksbetriebe wären überfordert, sich neben der Ausbildung auch noch um Unterbringung und sozialpädagogische Betreuung der Azubis zu kümmern.