… weit vorne sind unsere Gemeinderatskollegen, insbesondere die Grünen und die SPD. Natürlich geht es bei diesem Bild um das liebe Geld, konkret um den Heidelberger Doppelhaushalt 19/20. Diese Metapher habe ich von Christian Lindner, der bei seinem Besuch in Eppelheim so die Ausgabenpolitik unserer Regierung beschrieb: „Alle jubeln, wenn die Kamellen mit vollen Händen vom Wagen hinuntergeworfen werden. Nur mit einer nachhaltigen Entwicklung hat das wenig zu tun“. Dem schon sehr großzügigen Haushaltsentwurf der Stadt fügten die Grünen noch insgesamt 82 und die SPD 72 Änderungsanträge, d.h. Mehrausgaben hinzu. Aber klar, der Wahlkampf beginnt und mit dem Verteilen von Geschenken macht man sich bekanntlich Freunde. Die FDP/FWV Fraktion war wesentlich bescheidener. Von uns kamen 8 Änderungsanträge, verbunden mit entsprechenden Einsparungen. Insgesamt kamen nur wenige Gruppierungen des GR der städtischen Vorgabe nach, den Vorschlägen für Mehrausgaben auch Einsparvorschläge gegenüberzustellen – schade!

Frohe Weihnachtstage wünscht Ihnen
Ihr Stadtrat Karl Breer

[email protected]

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.