Stimmen aus dem Gemeinderat (von Stadträtin Margret Hommelhoff)

Glücklich und zu Recht stolz war das Team des Kinder- und Jugendtheaters mit ihrer Leiterin Franziska Schütz anlässlich der Feier zum 30. Geburtstag. Der „Zwinger“ wurde damals extra für das „Junge Theater“, wie es sich heute nennt, zu Zeiten von OB Zundel  von Architekt Burger entworfen und gebaut. Er und viele Theaterfreunde und Schauspieler der „ersten Stunde“ beglückwünschten sich und ebenso Intendant Holger Schultze zu den erfolgreichen vergangenen 30 Jahren. Als eines der ersten Kinder- und Jugendtheater in Deutschland überhaupt erspielte es sich im Laufe der Jahre einen großen überregionalen Bekanntheitsgrad. 

Deshalb ließen es sich auch jetzt viele junge Theater aus Berlin und Baden-Württemberg nicht nehmen, als Geburtstagsgeschenk ein Gaststück im „Zwinger“ aufzuführen. Das Theater nimmt sich den aktuellen Themen der Zeit an und bietet den jungen Menschen einen Freizeit-,  Rückzugs- und Inspirationsort. Mitspielen ist ebenso angesagt wie mitdiskutieren und Ideen einbringen. Ich wünsche den Jungen Theater weiterhin viel Elan und Erfolg auch auf internationaler Ebene und gratuliere herzlich zum Jubiläum.