Stimmen aus dem Gemeinderat (von Stadträtin Marget Hommelhoff)

Die Erstbewohner der Bahnstadt sollen von Anfang gut an den öffentlichen Nahverkehr angebunden werden. Das beschloss die FDP-Fraktion und stellte einen entsprechenden Antrag, der im Gemeinderat am 28. Juni behandelt werden soll. Zwar habe ich im Ausschuss für Stadtentwicklung und Verkehr der vorgeschlagenen halbstündlichen Busanbindung mit der Linie 721 als Anfangslösung zugestimmt. Mich hat die direkte Verbindung von der Bahnstadt ins Neuenheimer Feld angesprochen. Dass die Altstadt aber nur durch ungünstiges Umsteigen erreicht werden kann, habe ich erst nach Hinweisen zahlreicher Bürger/-innen bemerkt: In den Prospekten für die Bahnstadt werde mit einem Zehnminutentakt öffentlicher Verkehrsmittel geworben und die Linie 721 fahre nicht einmal direkt in die Altstadt. Zwar ist die Straßenbahnlinie durch die Bahnstadt beschlossen und in Planung, ihre Fertigstellung dauert aber noch einige Jahre. Deshalb soll die RNV jetzt prüfen, ob eine zusätzliche Busanbindung kurzfristig realisiert werden kann. Die Neu-Bahnstädter verdienen von Anfang an eine gute Infrastruktur.