von Links: Carina Schmidt (Kandidatin Neckar-Odenwald), Achim Walter (Vorsitzenden Neckar-Odenwald), Alexander Kohl (Vorsitzender Rhein-Neckar), Dennis Nusser (Kandidat Heidelberg), Dr. Birgit Reinemund (Bezirksvorsitzende Kurpfalz), Sebastian Romainczyk (Vorsitzender Heidelberg), Michael Theurer (Landesvorsitzender Baden-Württemberg MdEP), Hendrik Tzschaschel (Kandidat Bruchsal) und Dr. Jens Brandenburg (Kandidat Rhein-Neckar)

von Links: Carina Schmidt (Kandidatin Neckar-Odenwald), Achim Walter (Vorsitzenden Neckar-Odenwald), Alexander Kohl (Vorsitzender Rhein-Neckar), Dennis Nusser (Kandidat Heidelberg), Dr. Birgit Reinemund (Bezirksvorsitzende Kurpfalz), Sebastian Romainczyk (Vorsitzender Heidelberg), Michael Theurer (Landesvorsitzender Baden-Württemberg MdEP), Hendrik Tzschaschel (Kandidat Bruchsal) und Dr. Jens Brandenburg (Kandidat Rhein-Neckar)

Am 30. September wurden auf dem Bezirksparteitag der Freien Demokraten Kurpfalz die Bundestagskandidaten gewählt: Die 42 Delegierten nominierten Dr. Jens Brandenburg zum Spitzenkandidaten. Brandenburg ist Kandidat für den Wahlkreis Rhein-Neckar und Mitglied des FDP-Landesvorstands.

Jens Brandenburg: “Die Kurpfalz braucht dringend wieder eine starke Stimme in Berlin, damit wir z.B. in der Verkehrspolitik nicht zur Seite gedrängt werden. In der gesamten Region möchte ich auch vor Ort als Abgeordneter für Sie aktiv und präsent sein. Ich freue mich auf einen engagierten Wahlkampf mit Ihnen!”

Brandenburg setzte sich mit 22 zu 20 Stimmen gegen die Bezirksvorsitzende und ehemalige Bundestagsabgeordnete Dr. Birgit Reinemund durch. Sie trat danach nicht mehr für einen anderen Platz in der Reihung an. Auf Platz zwei kandidierten unser Kandidat Dennis Nusser, Hendrik Tzschaschel (Bruchsal-Schwetzingen) sowie Carina Schmidt (Odenwald-Tauber). Tzschaschel und Nusser kamen in Stichwahl, die Nusser für sich entscheiden konnte. Schmidt wurde auf Platz drei vor Tzschaschel auf Platz vier gewählt. Das ist ein tolles Signal für Nusser und für Heidelberg.

Mit dieser Reihenfolge geht der Bezirksverband in die Aufstellung der Landesliste am 19. November in Donaueschingen.