Bereits zum 4. Mal gab es am Sonntag, 5. März, um 14:00 Uhr die Pro-Europa Demonstration “Pulse of Europe” auf dem Universitätsplatz in der Altstadt.

WP_20170305_004

Pulse of Europe – 5. März 2017

Angefangen hat alles – wie immer – ganz klein: Eine Gruppe HD-Studenten hat in den Skiferien Studenten aus Frankfurt kennengelernt, von diesen von „Pulse of Europe“ gehört und beschlossen, diese Aktion auch  nach HD zu bringen. Die Studenten organisieren das ganz fantastisch…

Es gibt jedes Mal diverse Redner, teilweise ganz hervorragend und jedes Mal unterschiedlichen Alters und aus unterschiedlichen Ländern – am Sonntag z.B. aus den Niederlanden und aus Griechenland. Vor den Ansprachen werden immer die Leitlinien von PoE verlesen, am Ende wird sich an den Händen gefasst, eine große Kette gebildet und gemeinsam die Europa-Hymne gehört…
Dieses Mal haben sich alle in einer großen Gruppe in Herzform zusammen gestellt und an die niederländischen Wähler appelliert: „Blijf bij ons“!
Alles in allem dauert es circa eine Stunde und es ist immer viel Fröhlichkeit, positive Energie und Zusammenhalt zu spüren…

IMG-20170305-WA0004

FDP Stadtrat Karl Breer (re) und FDP Geschäftsführer K.-H. Sundmacher waren dabei

Die Motivation einer Teilnehmerin hat sie selbst mit einem Zitat von Jean-Claude Juncker beschrieben:

„Wer je an Europa gezweifelt hat oder verzweifelt ist, sollte die Soldatenfriedhöfe besuchen.“

Und sie sagt weiter: “Dieses Zitat trifft sehr genau meine Stimmung bzgl. Europa; es gibt zwar einiges an Kritik und reichlich Verbesserungsbedarf, aber wir dürfen nicht vergessen, was für ein fantastisches Friedensprojekt Europa ist. Wir müssen alles daran setzen, dieses Friedensprojekt weiter zu führen!”

Diesem Appell schließt sich die FDP Heidelberg gerne an und bittet Sie, unsere Mitglieder:  Planen Sie bitte auch für kommenden Sonntag, 14.00 h, einen Altstadtbesuch ein, vergrößern Sie die sichtbare Zahl der Freunde Europas auf dem Universitätsplatz und zeigen Sie, wie wichtig dieses Europa für uns ist – für die Zukunft unserer Kinder und natürlich unsere eigene.