46. Dr. Karl-Heinz Sundmacher

Heidelberg könnte sich so viel dynamischer und zukunftsoffener entwickeln! Voraussetzung ist, dass es dem Gemeinderat gelingt, das Gemeinwohlinteresse zukünftig wieder wichtiger werden zu lassen als die ausufernden Partikularinteressen von heute. Mit positiver Einstellung mutig gestalten ist meine Devise, nicht ängstlich verhindern. Wenn Sie auch so denken, dann geben Sie mir bitte am 26. Mai Ihre Stimme.

Person

Jahrgang 1949. In Hannover bis zum Abitur aufgewachsen. Danach Bundeswehr. Studium (Zahnmedizin) in Freiburg i. Br.. In Heidelberg seit 1979. FDP-Mitglied seit 1996. Von 2005-2013 Bundesvorsitzender des Freien Verbandes Deutscher Zahnärzte. Seit 2014 im beruflichen, nicht politischen Ruhestand.

Ehrenämter

  • Schatzmeister und Geschäftsführer der FDP Heidelberg
  • Schatzmeister des FDP Bezirks Kurpfalz
  • Sprecher des Hayek Club Heidelberg

Themen

Bildung

Die Erkenntnis „Bildung ist der Rohstoff des 21. Jahrhunderts“ heißt für die kommunale Ebene, dass die Werkstätten zur Vermittlung dieses Rohstoffs (Kindergärten- und tagesstätten, Schulen, Weiterbildungsorte) bestmöglich sein müssen: Gebäude und Gebäudezustand, Ausstattung mit Lehrmaterial, Funktionsfähigkeit und Instandhaltung von beidem. Diese kommunalpolitische Verantwortung für Bildung muss im Gemeinderat oberste Priorität haben.

Infrastruktur 

Eine gut ausgebaute Infrastruktur (Straßen, Wege, Straßenbahntrassen, digitales Netz) beeinflusst in erheblichem Maße alle kommunalen Bereiche positiv (Verkehr, Wirtschaft, Wohnen, Gesundheit, Wissenschaft, Forschung, Bildung). Ohne die Beseitigung der bestehenden, teilweise erheblichen  Mängel und Kapazitätsprobleme wird es in allen genannten Bereichen zu einem Entwickungsstillstand oder gar -rückschritt kommen. Die Bewahrung oder gar der Rückbau des defizitären status quo ist ideen- und mutlos, aber kein politisches Ziel. Ich setze mich für Fortschritt ein, d.h. ideenreiche und mutige Anpassung unserer Lebensumwelt an bereits eingetretene, aber auch an sicher eintretende zukünftige Veränderungen.

Sie haben ein Anliegen oder eine Frage an den Kandidaten? Melden Sie sich!