36. Gregor Hartsuiker

Heidelberg ist meine Heimat! Eine attraktive und lebenswerte Stadt.Doch steht sie vor vielen Herausforderungen wie Wohnungsmangel oder Verkehrsproblemen. Im Gemeinderat braucht es eine starke, liberale und bürgernahe Stimme, die Verantwortung übernimmt und für die Heidelbergerinnen und Heidelberger da ist. Nur so können wir die zukünftigen Herausforderungen meistern. Hierfür möchte ich mich einsetzen. Daher bitte ich um Ihr Vertrauen und Ihre Stimme.

Person

Ich bin 29 Jahre alt, verheiratet und lebe in der Weststadt. Geboren und aufgewachsen bin ich in der Nähe von Frankfurt am Main. Seit dem Abschluss meines BWL-Studiums in München habe ich im Bereich Personalentwicklung und als Unternehmensberater gearbeitet. Seit Anfang 2018 bin ich Abteilungsleiter bei der Bundesagentur für Arbeit.

Ehrenämter

  • Leiter Arbeitskreis Kommunales bei der FDP Heidelberg
  • Mitglied bei den Jungen Liberalen Heidelberg
  • Mitglied im Stadtteilverein Weststadt e.V.
  • Mitglied Tiergartenfreunde e.V.

Themen

Verkehrspolitik ohne ideologische Scheuklappen 

In Heidelberg ist eine Mobilitätsoffensive ohne ideologische Scheuklappen notwendig. Die Menschen sollen frei entscheiden, welches Verkehrsmittel sie nutzen wollen. Nur auf dieser Basis können wir ein leistungsfähiges Mobilitätsnetz schaffen, welches alle Verkehrsformen zusammen vereint. Auch die Sicherheit im Straßenverkehr und die Parkplatzsituation in Heidelberg sind für mich wichtige Themen. Daher werde ich mich für ein effizientes Parkraummanagement und Maßnahmen zur Verkehrssicherheit stark machen.

Mehr Wohnraum schaffen 

In Heidelberg wird der Wohnraum immer knapper. Es braucht zusätzliche Wohnungen für alle Bevölkerungsschichten und ein angemessenes Angebot an preisgünstigem Wohnraum für sozial Schwächere und Studierende. Ich möchte für Heidelberg eine zukunftsfähige Wohnungs- und Strukturpolitik mit einer zeitnahen Entwicklung der Konversionsflächen, städtebaulicher Nachverdichtung und den richtigen wirtschaftlichen Rahmenbedingungen, damit neuer bezahlbarer Wohnraum entstehen kann.

Für ein lebenswertes Heidelberg

Heidelberg ist eine lebenswerte Stadt mit guter Wohn- und Aufenthaltsqualität. Damit dies auch so bleibt, werde ich mich für die Attraktivität der Stadtteile einsetzen. So sollten z.B. in der Weststadt mehr öffentliche Plätze wie der Wilhelms- oder Alois-Link-Platz besser genutzt und verschönert werden. All dies kann nur in enger Zusammenarbeit mit den Akteuren vor Ort funktionieren. Daher sollen die Heidelbergerinnen und Heidelberger durch Beteiligungsprozesse stärker an der Entwicklung der Stadtteile teilhaben können.

Sie haben ein Anliegen oder eine Frage an den Kandidaten? Melden Sie sich!