22. Klaus-Dieter Sütterlin

Wo immer möglich müssen wir in Heidelberg eine hemmende und überflüssige Bürokratie abbauen. Als weltbekannte Tourismusstadt muss Heidelberg eine Vorreiterrolle spielen bei der Digitalisierung und dem breitbandigen Internetausbau. Dieser gehört im 21. Jahrhundert in jeden Haushalt, wie Wasser und Strom.

Person

Ich bin 60 Jahre alt und lebe seit 1980 in Heidelberg. Geboren und aufgewachsen in Kirn im Landkreis Bad Kreuznach. Studium der Romanistik und Anglistik in Heidelberg und Lyon. Seit 1988 Lehrer an den St. Raphael-Schulen in Neuenheim, Studiendirektor und Abteilungsleiter.

Ehrenämter

Seit 1978 Mitglied der FDP. Zunächst Landesverband Rheinland-Pfalz, seit 1980 Landesverband Baden-Württemberg, Kreisverband Heidelberg. Dort in den 80er und 90 er Jahren Mitglied des Kreisvorstandes, stellv. Kreisvorsitzender. Bis 2014 Mitglied im Bezirksbeirat Bergheim.

Themen

Mein Stadtteil Bergheim muss wirklich zur „zweiten Mitte“ Heidelbergs werden. Innovative Konzepte müssen die Umstrukturierung vom ehem. Industriestandort zu einem dynamisch-kreativen Stadtteil vorantreiben.

Kreative Ideen zur Umsetzung einer effizienten Verkehrspolitik. Die Situation im Neuenheimer Feld ist untragbar, Masterpläne werden endlos diskutiert, Entscheidungen ohne ideologische Scheuklappen sind zügig zu treffen und umzusetzen.

Sie haben ein Anliegen oder eine Frage an den Kandidaten? Melden Sie sich!