17. Otto Knüpfer

Eine liberale und soziale Kommunalpolitik tut Heidelberg gut. Die Weltoffenheit Heidelbergs weiter zu fördern, ist ebenfalls ein wichtiges Ziel. Mir liegen besonders die Kontakte zu unserer israelischen Partnerstadt Rehovot am Herzen. Natürlich muss der neue Gemeinderat effektiv an der Verbesserung der Verkehrssituation in unserer Stadt arbeiten.

Person

Ich bin hier geboren und inzwischen 74 Jahre alt; diese vielen Jahre habe ich weitgehend in Heidelberg verbracht, als Schüler, als Student und schließlich als passionierter Gymnasiallehrer.

Ehrenämter

  • Lange Jahre Vorstandsmitglied des Hockey-Club Heidelberg, einige Jahre auch bei der Sportjugend und im Sportkreis Heidelberg
  • Weit über 30 Jahre im Vorstand des Stadtjugendring Heidelberg, inzwischen dessen Ehrenmitglied
  • Seit einigen Wahlperioden Mitglied des Jugendhilfeausschusses der Stadt Heidelberg

Interessensschwerpunkt

Aus meinen Ehrenämtern und meinem früheren Beruf ergibt sich natürlich, dass es mir ein wichtiges Anliegen ist, die Belange der Jugend Heidelbergs in vielerlei Beziehung zu fördern. Es geht hier insbesondere um die gute Ausstattung der Kinderbetreuung und der Schulen und um die effektive Unterstützung der Jugendvereine, sei es im sportlichen oder auch kulturellen Bereich. Da gilt es die bisher durchaus erfolgreiche Politik der Vergangenheit weiter zu stärken.

Sie haben ein Anliegen oder eine Frage an den Kandidaten? Melden Sie sich!